Coach & Trainer Award

Der Coach & Trainer Award wird in diesem Jahr bereits zum fünften Mal verliehen. Das Interesse, sich an dieser Ausschreibung zu beteiligen und die Auszeichnung zu gewinnen, erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Die Vorentscheid-Jury hat jetzt aus den eingegangenen Bewerbungen drei Konzepte für das Finale am 10. November 2014 im Rahmen des 2. dvct-Kongresses „Zeit für Qualität“ in Hamburg ausgewählt.

Das Finale findet am 10. November 2014 im Rahmen des 2. dvct-Kongresses „Zeit für Qualität“ in Hamburg statt. Mit einer 60-minütigen Live-Sequenz präsentieren die Finalisten vor einem Publikum von Trainern, Coachs und Vertretern der Wirtschaft.

Die Finalistinnen:

Stephanie Borgert : H.A.P.-Methode

Mit ihrem Konzept der „H.A.P.-Methode“ (Hoch Adaptive Projekte) hat Stephanie Borgert aus Münster die Vorentscheid-Jury überzeugt. Diese neue Moderationsmethode ermöglicht es, die Resilienz von Projektorganisationen zu erhöhen.

mehr

Sandra Kuhn-Krainick: Jahresreise zur Burnout-Prävention

Mit ihrem Konzept „Jahresreise mit 12 plus eins Selbstcoaching-Impulsen zur nachhaltigen Burnout-Prävention“ hat sich Sandra Kuhn-Krainick aus Schwetzingen einen der Finalplätze gesichert. Die 12 plus eins Selbstcoaching Methode hat zum Ziel, die Gesundheit von Menschen mit beruflich oder privat stressigen Rahmenbedingungen langfristig zu erhalten.

mehr

Ulrike Nix: Onko-Coaching

Als dritte Finalistin wählte die Jury Ulrike Nix aus Düsseldorf mit ihrem Konzept „Onko-Coaching“ aus. Anhand des Onko-Coaching-Phasenmodells ist eine psychoonkologische Prozessberatung im Unternehmen möglich.

mehr

Der dvct

vertritt als eingetragener Berufs- und Fachverband die Interessen seiner Mitglieder.