Mitgliederversammlung 2012

Die dvct-Mitgliederversammlung fand in Köln am 28.03.2012 statt. Neben den bekannten Themen einer Mitgliederversammlung, wie dem Geschäftsbericht und der Freigabe des Geschäftsplans 2012/2013, wurden unter anderem auch die geplanten Aktivitäten für 2012 vorgestellt. Nach gut drei Jahren standen wieder Wahlen für die verschiedenen Organe des Verbandes - Vorstand, Zertifizierungskommission, Beirat und Schlichtungsstelle - an.

Der Vorstand wurde wiedergewählt: Neben Vivi Dimitriadou, die als Vorstandsvorsitzende den Verband nach außen vertritt und für Organisation sowie Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, wurden auch die anderen Vorstände in ihrem Amt bestätigt. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Gianni Liscia betreut weiterhin die Bereiche Marketing und Kooperation. Finanzvorstand Raimund Paugstadt leitet die Geschäftsstelle und verantwortet das Controlling; Carola von Enckevort ist als viertes Vorstandsmitglied für die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Qualitätsstandards des Verbandes verantwortlich.

Neben der Wahl des Vorstandes wurde auch über die Besetzung der weiteren Verbandsorgane abgestimmt. So setzt sich der Beirat jetzt aus folgenden Mitgliedern zusammen: Prof. Dr. Annegret Böhmer, Jörn Ehrlich, Petra Herre, Rolf Thienemann und Dr. Thomas Warnke.

“Ich freue mich sehr über die Wiederwahl des alten Vorstandes. Alle vier Vorstände haben in den letzten Jahren bewiesen, dass es möglich ist einen Verein erfolgreich zu machen, ohne dabei die finanziellen Möglichkeiten aus dem Blick zu verlieren. Das überzeugt und macht Mut für die nächste Amtszeit. Hier gilt es, die Versprechungen einzulösen, den Verband insgesamt mehr in die Öffentlichkeit zu tragen und bestehende Mitglieder durch innovative Angebote an sich zu binden.
Als Sprecher des Beirats drücke ich die Daumen und wünsche für diese Vorhaben viel Kraft, Mut und Zuversicht.“, so Jörn Ehrlich.

Für die Aufgaben der Zertifizierungskommission sind Dr. Peter Dreyer und Sabine Mrazek wieder- gewählt worden. Neu hinzugewonnen wurden Manuela Dollinger und Dr. Doris Klappenbach. Die Zertifizierung, die schon jetzt einen Standard im Coach- und Trainermarkt setzt, wird sukzessive weiterentwickelt und ausgebaut, vor allem hinsichtlich der Qualitätssicherung im Markt.

Claus Joachim Korten bleibt der Schlichtungsstelle erhalten, neu dabei ist Oliver Baltes.

Wesentliche Themen der Verbandsarbeit sind der weitere Ausbau der regionalen Foren, um den Netzwerk-Gedanken vor Ort zu stärken. Geplant sind zudem Workshops und Austausch mit Vertretern der Wirtschaft, um für diese Zielgruppe ein noch besserer Ansprechpartner zu sein.

Vorgesehen ist die Etablierung der in 2011 bereits erfolgten Mitgliederbefragung, um kontinuierlich Trends und Entwicklungen zu erkennen und umzusetzen.

Dies sind nur einige der Aufgaben, die auf den Vorstand warten. Vivi Dimitriadou: „Wir freuen uns auf die nächsten drei Jahre und die spannenden und herausfordernden Themen. Bisher hat der Verband schon viele gesteckte Ziele erreicht und wir treiben mit Energie die kontinuierliche Weiterentwicklung des Verbandes voran. Dabei setzen wir auch zukünftig auf das Engagement und die Beteiligung unserer Mitglieder. Beirat und Zertifizierungskommission haben den Vorstand bisher äußerst kompetent unterstützt und das wird auch weiterhin so sein. Das zusammen genommen bewirkt für alle Beteiligten eine noch höhere Qualität und Prozess-Sicherheit.“