Presse Mitteilung

Drei Finalisten des dvct Coach & Trainer Awards 2014 stehen fest

Finale beim dvct-Kongress „Zeit für Qualität“ am 10. November in Hamburg

Hamburg, 2. Juli 2014. Mit dem Coach & Trainer Award des Deutschen Verbandes für Coaching und Training e.V. (dvct) werden in diesem Jahr bereits zum fünften Mal neue Ansätze und richtungweisende Konzepte für Coaching oder Training ausgezeichnet. Die Vorentscheid-Jury hat jetzt aus den eingegangenen Bewerbungen drei Konzepte für das Finale am 10. November 2014 im Rahmen des 2. dvct-Kongresses „Zeit für Qualität“ in Hamburg ausgewählt.

Mit ihrem Konzept der „H.A.P.-Methode“ (Hoch Adaptive Projekte) hat Stephanie Borgert aus Münster die Vorentscheid-Jury überzeugt. Diese neue Moderationsmethode ermöglicht es, die Resilienz von Projektorganisationen zu erhöhen. Es werden in einem eintägigen Workshop verschiedene Arbeitsansätze vereint, so dass eine 360°-Diagnose der aktuellen Projektsituation mit dem gesamten Projektteam möglich ist. Am Ende des Workshops hat das Team erarbeitet, an welchen Punkten zu arbeiten und was konkret zu tun ist, damit die Projektorganisation adaptiver / resilienter wird.

Mit ihrem Konzept „Jahresreise mit 12 plus eins Selbstcoaching-Impulsen zur nachhaltigen Burnout-Prävention“ hat sich Sandra Kuhn-Krainick aus Schwetzingen einen der Finalplätze gesichert. Die 12 plus eins Selbstcoaching Methode hat zum Ziel, die Gesundheit von Menschen mit beruflich oder privat stressigen Rahmenbedingungen langfristig zu erhalten. Nach einem interaktiven Impuls-Parcours (eintägiger Workshop) werden die Teilnehmer mittels des Selbstcoaching-Kalenders über das Jahr hinweg mit monatlichen Impulsen begleitet. Ergänzt wird das Angebot durch Impuls-E-Mails zur Unterstützung des individuellen Veränderungsprozesses.

Als dritte Finalistinnen wählte die Jury Ulrike Nix und Evelyn Adam aus Düsseldorf mit ihrem Konzept „Onko-Coaching“ aus. Anhand des Onko-Coaching-Phasenmodells ist eine psychoonkologische Prozessberatung im Unternehmen möglich. Das Konzept beinhaltet eine gezielte mitarbeiter-, führungskräfte- und teamzentrierte Beratung in krisenhaften, durch Krebs ausgelösten Situationen. Die Kombination systemischer, personenzentrierter Coachingmethoden mit psychoonkologischer Beratung richtet sich an Beschäftigte mit Krebs und an deren unmittelbar betroffenes berufliches Umfeld (Teams und Führungskräfte).

„Die Auswahl der Finalistinnen ist uns nicht leicht gefallen. Die eingereichten Konzepte haben uns sehr beeindruckt, und alle Vorentscheid-Teilnehmer haben von der Jury ein umfassendes und qualifiziertes Feedback zu ihrem Beitrag erhalten. Jetzt sind wir gespannt, wie die Finalistinnen Jury und Publikum beim Finale in Hamburg überzeugen“, kommentiert Gianni Liscia, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des dvct, den Vorentscheid des Coach & Trainer Awards.

Das Finale findet am 10. November 2014 im Rahmen des 2. dvct-Kongresses „Zeit für Qualität“ in Hamburg statt. In einer einstündigen Live-Präsentation werden die Finalisten vor einem Publikum von Trainern, Coachs und Vertretern der Wirtschaft einen fundierten Einblick in ihre Ansätze geben. Die Jury entscheidet direkt vor Ort über den Sieger. Sie ist besetzt mit Vertretern des dvct und Branchenexperten, darunter Thomas Wagenpfeil, der als Leiter Marketing und Kommunikation der TÜV Süd Akademie auch den Deutschen Bildungspreis mit verantwortet. Unterstützt wird die Jury vom Kongress-Publikum, das als „sechstes Jurymitglied“ mitentscheidet.

Der Gewinner wird mit einer einjährigen kostenlosen Mitgliedschaft im dvct ausgezeichnet (sofern die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft erfüllt sind) und erhält darüber hinaus auf den Personalmessen 2015 einen Platz am dvct-Messestand. Er darf sich über die umfangreiche Berichterstattung in den Medien freuen. Der Sieger und die übrigen Final-Teilnehmer werden zudem mit einer Urkunde „Qualifiziertes Produkt 2014“ für ihr Konzept ausgezeichnet.

Gegründet im August 2003 in Hamburg, hat sich der dvct binnen zehn Jahren zu einem der führenden Verbände für Coaching und Training in Deutschland entwickelt. Ansehen und Qualifikation von Trainern und Coachs in Deutschland werden gefördert und Verfahren zur Qualitätssicherung und –beurteilung wurden geschaffen. Heute hat der dvct über 1.200 Mitglieder.

4.298 Zeichen

Pressekontakt:
Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e.V.
Britta Buchtien
Bundesstr. 11, 20146 Hamburg
Fon: 040 21997754, Fax:  040 98762444
Mail: office@dvct.de

Pressemeldung als pdf-Datei zum Download