Presse Mitteilung

dvct-Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Susanne Lübben aus Hamburg ist neue Vorstandsvorsitzende

Hamburg, 27. März 2015. Susanne Lübben aus Hamburg ist neue Vorstandsvorsitzende des Deutschen Verbandes für Coaching und Training e.V. (dvct). Die Germanistin wurde auf der Mitgliederversammlung des dvct am vergangenen Montag in Hamburg mit großer Mehrheit gewählt. Ebenfalls neu in den Vorstand gewählt wurden ihre Stellvertreterin Birgit Thedens und Vorstandsmitglied Silke Anbuhl. Finanzvorstand Raimund Paugstadt, der bereits seit 2008 im Amt ist, wurde in seiner Position bestätigt.

Susanne Lübben, (M.A.) arbeitet seit 2009 als zertifizierter Business-Coach und Business-Trainerin in Hamburg. Als neue Vorstandsvorsitzende möchte sie die wertvolle Arbeit des dvct vor allem auch bei der Setzung und Kontrolle von Qualitätsansprüchen für Coachs und Trainer bestmöglich unterstützen. „Ich möchte an der weiteren Profilschärfung des dvct mitarbeiten. Über das Alleinstellungsmerkmal hinaus, der mitgliederstärkste Verband zu sein, soll der dvct auch weiterhin und in noch größerem Maß für Anspruch und Qualität stehen. Auch die weitere Schärfung der Qualitätsbegriffe und Berufsbilder „Coach“ und “Trainer“ liegt mir am Herzen“, beschreibt Susanne Lübben ihre Ziele für die verbandliche Arbeit.

Birgit Thedens, Betriebswirtin aus Wedel bei Hamburg wurde als stellvertretende Vorsitzende gewählt. Sie ist seit 2009 Mitglied im dvct, zertifizierte Trainerin und systemischer Business- und Personalcoach und seit 1994 selbstständig. „Ich möchte daran mitarbeiten, dass der dvct nicht nur der mitgliederstärkste, sondern auch der bedeutendste Verband für Coaching und Training in Deutschland wird. Dafür braucht es eine stärkere Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und die Bereitschaft und das Bestreben, unsere Qualitätsstandards ständig weiter zu entwickeln. Ich wünsche mir, dass der dvct zum Synonym für außerordentlich kompetente und hochprofessionell arbeitende Experten im Bereich Coaching und Training wird.“

Die Diplom-Psychologin Silke Anbuhl aus Hamburg komplettiert die Reihe der neu gewählten Vorstandsmitglieder. Sie blickt auf langjährige Erfahrung als Management-Coach und Trainerin zurück und gehört zu den Gründungsmitgliedern des dvct. Sie hat den Verband in der Vergangenheit bereits als Mitglied der Zertifizierungskommission unterstützt. „Als Gutachterin ist es mir ein Anliegen, das Ansehen der dvct-Zertifizierung noch stärker zu etablieren. Dazu möchte ich auch meine guten Kontakte zur Wirtschaft und Wissenschaft nutzen.“

Raimund Paugstadt aus Plön bleibt dem dvct als Finanzvorstand weiterhin erhalten. Der zertifizierte Bilanzbuchhalter, Controller und Industriefachwirt ist als Coach und Trainer selbstständig. Bereits seit 2008 ist er als Finanzvorstand im Verband tätig. Der dvct hat seinen Umsatz seitdem vervielfacht, die finanzielle Ausstattung ist solide. „Ich möchte auch weiterhin eine solide Finanzpolitik und ein transparentes Rechnungswesen sicherstellen. Durch ein permanentes Controlling werde ich Abweichungen und neue Entwicklungen, die Einfluss auf das Betriebsergebnis haben, rechtzeitig erkennen und mit meinen Vorstandskollegen entsprechend kommunizieren“, steckt Raimund Paugstadt die Ziele für die Zukunft.

Der neue Vorstand dankt Vivi Dimitriadou, Carola von Enckevort und Gianni Liscia für ihr außerordentliches Engagement im Vorstand des dvct in den letzten Jahren – sie haben Großes bewirkt.

Der dvct (gegründet 2003) ist einer der führenden Verbände für Coaching und Training in Deutschland. Er fördert Qualifikation und Ansehen von Coachs und Trainern und entwickelt Verfahren zur Qualitätssicherung und -beurteilung von Coachings- und Trainingsleistungen. Heute hat der dvct annähernd 1.300 Mitglieder.

Pressemeldung zum Download als pdf-Datei

3.763 Zeichen

Pressekontakt:
Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e.V.
Britta Buchtien
Bundesstr. 11, 20146 Hamburg
Fon: 040 21997754, Fax:  040 98762444
Mail: office@dvct.de

Fotos zum Download in Druckqualität: