Presse Mitteilung

Verleihung des renommierten Coach & Trainer Award 2016

Finalisten präsentieren am 19. November innovative Konzepte

Hamburg, 20. Oktober 2016. Der größte Verband für Coaching und Training in Deutschland (dvct) verleiht im Herbst zum siebten Mal seinen renommierten Coach & Trainer Award. Am 19. November 2016 präsentieren drei Finalisten live in Hamburg ihre zukunftsweisenden Konzepte. Eine Fachjury und das Publikum küren gemeinsam den Gewinner.

Seit 2010 vergibt der Deutsche Verband für Coaching und Training e.V (dvct) jährlich seinen Coach & Trainer Award für innovative Konzepte im Bereich Coaching und Training. Aus den zahlreichen Bewerbungen für 2016 wurden die sechs überzeugendsten Modelle ausgewählt und eingehend geprüft. Im Vorentscheid setzten sich Gianni Liscia aus Paderborn, Dr. Daniela Dujmic-Erbe aus Konstanz und das Team Christoph Theile und Stefan Sohst aus dem Raum Hamburg durch.

Veränderungen organisatorisch, emotional und situativ umsetzen mit „story changing®“
Gianni Liscia präsentierte als einer von drei Geschäftsführern der Liscia Consulting GbR das Konzept „story changing®“. Liscia Consulting setzt seinen Schwerpunkt auf Leadership-Development und Employee-Engagement.

Das Konzept „story changing®“ ist anders als andere Change-Modelle: Es verknüpft die organisationale Durchführung von und die emotionale Reaktion auf Veränderungen. „Story changing®“ lehnt die Grundannahme ab, dass Wandel immer mit einer Schockphase beginnt. Weil Menschen unterschiedlich auf Veränderungen reagieren, beispielsweise skeptisch, ängstlich oder offen und neugierig, ist das Modell äußerst flexibel und wird laufend angepasst. Es verbindet im Sinne einer Komplementärberatung Coaching, Training, Beratung und Workshop-Moderation.

Im Verlauf wird zum Beispiel in Workshops geprüft, ob die Veränderungsprozesse, die bei Führungskräften angestoßen wurden, auch deren Mitarbeiter erreichen und sich positiv auswirken.  Als zentrales Medium wird ein „story changing® board“ in verschiedenen Größen eingesetzt, das sich für Settings von 1:1 bis hin zu großen Gruppen eignet.

„Emotional Leadership“ – Führen mit Emotionen
Bei heutigen Konzepten zu emotionaler Interaktion sind Gestik, Mimik und Sprache das zentrale Entwicklungsfeld; es geht um Wahrnehmung, Anerkennung und Verständnis eigener Emotionen und der des Gegenübers. Neu am Konzept „Emotional Leadership“ von Christoph Theile und Stefan Sohst ist der Ansatz, die eigenen Emotionen nicht nur wahrzunehmen und passiv zu verarbeiten, sondern sie zielgerichtet nutzen zu können.

Kernstück ist der „Circle of Emotions©“. Das Tool hilft dabei, Situationen emotional zu durchschauen, Gefühle zielgerichtet in sich selbst zu erzeugen und diese als starke Ressource zu erkennen und zu nutzen. Der „Circle of Emotions©“ eignet sich sehr gut als Analysetool für Führungskräfte. Mit ihm können Reaktionen von Mitarbeitern eingeordnet und geeignete Strategien entwickelt werden. So kann die Kommunikationsqualität verbessert und dadurch gemeinsame Ziele wie zum Beispiel Mitarbeitergesundheit und -zufriedenheit erreicht werden.

Christoph Theile fokussiert sich auf Führungskräfteentwicklung und ist zusätzlich als Business-Coach für Führungskräfte tätig. Stefan Sohst konzentriert sich auf das Training von Führungskräften und Mitarbeitern sowie die Entwicklung von „Emotional Leadership“.

Gespräche souverän führen mit dem „VerständigungsWürfel®“
Der „VerständigungsWürfel®“ von Dr. Daniela Dujmic-Erbe ist eine dreidimensionale Checkliste zur Entscheidungsfindung, Gesprächsvorbereitung und Konfliktprophylaxe. Er ist ein handliches haptisches Werkzeug, das Kommunikation als Prozess „begreifbar“ macht.

Der „VerständigungsWürfel®“ ist mit Fragen beschriftet, die sich der Nutzer beantwortet, bevor er in ein anspruchsvolles Gespräch geht. Je nach Gesprächssituation liefert der Würfel unterschiedliche Ansätze. Das heißt, die Fragen werden in einer bestimmten Reihenfolge bearbeitet, je nachdem, ob ein wertschätzendes Feedback, konstruktive Kritik oder aktives Zuhören gefragt ist oder ein Konfliktgespräch geführt werden soll.

Der „VerständigungsWürfel®“ kann im Selbst-Coaching, im Coaching und im Training eingesetzt werden. Coachs und Trainer können damit bestimmte Situationen klären oder trainieren. Auftraggeber und Coachees können sich den „VerständigungsWürfel®“ auf ihren Schreibtisch stellen, um ihn bei der Vorbereitung auf wichtige Gespräche immer zur Hand zu haben.

Dr. Daniela Dujmic-Erbe ist Kommunikationsberaterin mit den Schwerpunkten Konfliktlösung durch Klärungshilfe/Mediation, Teamentwicklung, Einzelcoaching, Moderation, Seminare und Trainings.

Finale in Hamburg
Das Finale des Coach & Trainer Awards 2016 findet am 19. November 2016 in Hamburg statt. Mit einer 60-minütigen Live-Sequenz präsentieren die Finalisten ihr Konzept. Die Jury entscheidet vor Ort, wer mit dem Coach & Trainer Award 2016 ausgezeichnet wird. Sie besteht aus Vertretern des dvct und Branchenexperten und wird vom Publikum unterstützt.

Deutscher Verband für Coaching und Training e.V.
Der dvct (gegründet 2003) ist der größte Verband für Coaching und Training in Deutschland. Er fördert Qualifikation und Ansehen von Coachs und Trainern und entwickelt Verfahren zur Qualitätssicherung und -beurteilung von Coachings- und Trainingsleistungen. Heute hat der dvct annähernd 1.400 Mitglieder. www.dvct.de

5.349 Zeichen

Pressemeldung zum Download als pdf-Datei  

Pressekontakt:
Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e.V.
Britta Buchtien
Gotenstr. 19, 20097 Hamburg
Fon: 040 21997754, Fax:  040 98762444
Mail: office@dvct.de

Fotos der Finalisten zur freien Verwendung in Druckqualität hier: