Presse Mitteilung

„Zeit für Kunden“ – dvct-Kongress beleuchtet Zukunft von Coaching und Training

15 Workshops zu Trainer-Marketing, Leadership und Coachingpraxis

Hamburg, 8. September 2015. „Zeit für Kunden“ – unter diesem Motto findet der diesjährige Kongress des dvct (Deutscher Verband für Coaching und Training e.V.) am 23. November 2015 in Frankfurt am Main statt. Die Veranstalter haben 15 Experten aus Wissenschaft, Marketing sowie Trainings- und Coachingpraxis gewonnen, die in ihren Workshops das Thema „Kundenzufriedenheit“ unter verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Spielregeln der Selbstvermarktung stehen dabei ebenso auf der Agenda wie Ausblicke auf die Lernkultur der Zukunft und damit die Frage, welche Lernangebote die Kunden künftig wünschen und nachfragen werden.

Der Themenschwerpunkt „Aufmerksamkeit für Training und Beratung“ bietet Ideen für Trainer und Coachs, wie sie mit der richtigen Kundenansprache auf sich aufmerksam machen. So beleuchtet Prof. Dr. Michael Bernecker vom Deutschen Institut für Marketing in Köln die Besonderheiten des deutschen Bildungsmarktes. Die Marketingberater Ben Schulz und Katrin Fehlau geben Tipps, wie man seine Trainerpersönlichkeit aufmerksamkeitsstark in Szene setzt. Um praktische Fragen im Umgang mit der Technik geht es Florian Gründel. „Keine Angst vor Licht und Ton“ heißt sein Workshop zum richtigen Umgang mit Bühnentechnik bei Vorträgen und im Training.

Neue Aufgaben für Trainer und Coachs
Die „Zukunft des Lernens“ ist das zentrale Thema der folgenden Workshops: Prof. Werner Sauter beschreibt, welche Rolle Coaching und Training in Lernsystemen der Zukunft einnehmen können. Von Dr. Ilona Diesner erhalten die Teilnehmer Impulse und erste Antworten, um für ihre Zukunft als Coach und Trainer gut aufgestellt zu sein. Beide Workshops beschreiben, wie die digitale Revolution nicht nur das Arbeiten, sondern auch das Lernen in den Unternehmen verändert – und wie Trainer und Coachs ihre Rolle anders definieren und neue Angebote entwickeln müssen.
Zwei weitere Workshopreihen widmen sich „neuen Impulsen für Praxis“ und dem „Leadership der Zukunft“. Professor Dr. Prof. Dr. Myriam Bechtoldt von der Frankfurt School of Finance untersucht das „Hochstapler-Selbstkonzept“: Viele Führungskräfte neigen dazu, berufliche Erfolge nicht auf die eigenen Fähigkeiten zurückzuführen, sondern auf übermäßige Anstrengungen oder Glück. Das hat erhebliche Konsequenzen und Auswirkungen auf ihren Führungsstil.

Das Streitgespräch: Was können und müssen Training und Coaching leisten?
Ist Unternehmen durch Training und Coaching (noch) zu helfen? – Um diese provokante Frage geht es in „Das Streitgespräch“ beim dvct-Kongress. Kundenzufriedenheit steht stets im Mittelpunkt. Aber wie unbequem dürfen und sollten Coachs und Trainer dennoch sein? Was erwarten die Unternehmen, und wer hat in der Frage über Erfolg und Wirkung die Deutungshoheit? Was passiert, wenn neue Techniken und rasante Innovationen alte Trainings- und Lerngewohnheiten abrupt in Frage stellen? Vor allem aber: Wozu braucht man Trainer und Coachs zukünftig noch? Auf der Suche nach Antworten, Meinungen und Perspektiven treffen in dieser Podiumsdiskussion Trainer und Coachs auf Personalexperten aus der Unternehmenswelt.

Finale des Coach & Trainer Awards 2015 des dvct
Ein weiterer Höhepunkt des Kongresses ist das Finale des Coach & Trainer Awards 2015 des dvct. Drei Finalisten werden ihre Konzepte vor einer Jury, bestehend aus fünf Vertretern der Wirtschaft und des dvct, präsentieren. Als sechstes Jurymitglied entscheidet das Publikum mit über den Gewinner des Coach & Trainer Awards.

Ticketpreis: 249 Euro inkl. MwSt. (dvct: Mitglieder: 199 Euro). Im Preis enthalten sind die Teilnahme am Kongress, Kaffeepausen, Mittagsimbiss und die Kongressunterlagen. Anmeldungen sind unter https://de.amiando.com/dvct-kongress2015.html möglich.

Der dvct (gegründet 2003) ist der größte Verband für Coaching und Training in Deutschland. Er fördert Qualifikation und Ansehen von Coachs und Trainern und entwickelt Verfahren zur Qualitätssicherung und -beurteilung von Coaching- und Trainingsleistungen. Heute hat der dvct annähernd 1.400 Mitglieder.

4.134 Zeichen

Pressekontakt:
Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e.V.
Britta Buchtien
Gotenstr. 19, 20097 Hamburg
Fon: 040 21997754, Fax:  040 98762444
Mail: office@dvct.de

Pressemeldung zum Download als pdf-Datei