Nachrichten - öffentlich

Countdown zum 12. Coaching & Training Award des dvct 2021

Sabine Hellwig und Corinna Waffender

Petra Isabel Schlerit und Sandra Mareike Lang

Sissis Kamarianakis

Drei Finalist*innen präsentieren innovative Ideen am 20. November in Hamburg

Hamburg, 22. September 2021. Der Countdown für die Verleihung des Coaching & Training Award des dvct hat begonnen. Fünf Coachs und Trainer*innen möchten die Auszeichnung, die sich als eine der wichtigsten in der deutschen Bildungsbranche etabliert hat, mit nach Hause nehmen. Sie präsentieren ihre Konzepte am 20. November beim Finale in Hamburg nicht nur der Fachjury, sondern auch einem breiten Publikum aus Coachs, Trainer*innen sowie HR-Expert*innen.

Bereits zum 12. Mal zeichnet der Verband für Coaching und Training in Deutschland (dvct) mit seinem Award zukunftsweisende Konzepte im Bereich Coaching und Training aus. Nach dem „Rütteltest“ der Vorentscheid-Jury, bestehend aus Vorstand und Organen des dvct, sind Corinna Waffender und Sabine Hellwig, Petra Isabel Schlerit und Sandra Mareike Lang sowie Sissis Kamarianakis für das Finale nominiert.

Die drei Final-Konzepte im Überblick:

Führungsrolle vorwärts - Führen mit Gespür im digitalen Wandel
Corinna Waffender und Sabine Hellwig präsentieren im Finale ihr Konzept "Führungsrolle vorwärts - Führen mit Gespür im digitalen Wandel".

Das Konzept „Führungsrolle vorwärts“ stärkt Menschen mit Leitungsverantwortung, auch im mehrdimensionalen Raum authentisch zu bleiben, wirksam zu agieren und gesund zu führen. Dies kann durch selbstbestimmtes Gestalten der Führungsrolle gelingen – live und online. In beiden Settings wird bewusst mit körperorientierten und kreativen Methoden gearbeitet: Damit Coachees eigene und neue Wege nachhaltig entwickeln, gehen und verkörpern können.

TechnologieInnovation für Trainer*innen & Coachs: Virtual Reality Wieso? Weshalb?Warum?
Petra Isabel Schlerit und Sandra Mareike Lang gehen mit ihrem Konzept "TechnologieInnovation für Trainer*innen & Coachs: Virtual Reality - Wieso? Weshalb? Warum?" in das Finale.

Grundlage ist ein Workshop zur Orientierung und Sensibilisierung, wie VR (virtual reality) gewinnbringend in Training und Coaching genutzt werden kann und warum es sich lohnt, diese Zukunftstechnologien kennenzulernen. Der wichtigste Schritt hierfür ist das Erleben von VR. In dem Workshop erhalten die Teilnehmenden eine VR-Brille und erleben exemplarisch den Ablauf und den Einsatz von Virtual Reality in Soft-Skill Seminaren und Coaching. Sie erfahren, was es für Voraussetzungen und Grundlagen braucht und wie mit und in Virtual Reality gearbeitet werden kann. Trainer*innen und Coachs erfahren, wie sie selbst dieses hochwirksame Tool anwenden können.

Das immersive Erleben der Inhalte setzt starke verhaltensverändernde Impulse, die die Teilnehmenden nachhaltig und besonders erfolgreich in ihrem beruflichen Alltag einbringen können.

Scale Coaching Process – Wenn das Bauchgefühl sichtbar wird
"Scale Coaching Process – Wenn das Bauchgefühl sichtbar wird" heißt das Konzept von Sissis Kamarianakis, mit dem er im Finale antritt.

Die Möglichkeit zur Kontrolle, Steuerung und Nachvollziehbarkeit einer Entscheidung ist Voraussetzung für einen effizienten Teamentwicklungsprozess. Ein Ziel des Scale Coaching Process (SCP) ist die Erarbeitung eines solchen transparenten Bewertungsverfahrens bei der Entscheidung zur Bestimmung der bestmöglichen Option.

Ein effizienter und nachvollziehbarer Prozess erfolgt dann, wenn Teams oder Einzelpersonen ein Instrument zur Verfügung steht, das die heterogenen Zielvorgaben unter Beachtung ökonomischer, ökologischer, technischer, sozio-kultureller sowie persönlicher Randbedingungen bündelt. Die Nutzung des SCP ermöglicht im Nachgang die vollständige Einsicht in die erarbeiteten Kriterien und deren Gewichtung bei der Entscheidungsfindung. Dieser Kontrollmechanismus einer solchen Methodik fördert die Transparenz und die Akzeptanz einer Entscheidung innerhalb eines Teams.

Der Wettbewerbsvorsprung: bundesweite Aufmerksamkeit, Anerkennung und Glücksgefühl
Seit 12 Jahren wartet auf die Gewinner*innen des Wettbewerbs der gläserne dvct Award: der formschöne Beweis für innovatives Training und Coaching. Neben dem Pokal und einer Urkunde wird der*die Gewinner*in ein Jahr beitragsfrei Mitglied im dvct (sofern die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft erfüllt sind). Darüber hinaus kann der*die Preisträger*in am dvct-Messestand unter anderem auf der „Zukunft Personal“, der wichtigsten Personal- und Weiterbildungsmesse in Köln, für sich werben. Die zweit- und drittplatzierten Teilnehmenden erhalten für ihre Konzepte das offizielle Signet „Qualifiziertes Produkt 2021“.

Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.V. (dvct) ist der führende Fachverband für professionelle Coachs und Trainer in Deutschland. Mit über 1.600 Mitgliedern repräsentiert der Verband eine große Bandbreite von Coachs, Trainer*innen und Weiterbildungs-Instituten. Vor dem Hintergrund, dass sich die beiden Disziplinen der Personalentwicklung perfekt ergänzen, ist die Berücksichtigung von Coaching und Training unter dem Dach eines Verbands beispielhaft.

5.016 Zeichen

PM zum Download als pdf-Datei

Pressekontakt:
Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e. V.
Britta Buchtien
Gotenstr. 19, 20097 Hamburg
Fon: 040 21997754, Fax:  040 98762444
Mail: office(at)dvct.de 

Fotos der Finalisten*innen zum Download hier: