Nachrichten - öffentlich

PM 5/20: Geprüfte Expert*innen für das digitale Lernen:

dvct zertifiziert erste eTrainer*innen

Hamburg, 26. Mai 2020. Während der Kontaktsperre haben viele Arbeitgebende digitale Medien entdeckt, um die Kommunikation zwischen Mitarbeitenden im Büro und aus dem Homeoffice zu erleichtern. E-Learning-Angebote, Webinare und Lehrvideos ergänzen immer öfter Seminare und Präsenz-Workshops. So lernen viele Unternehmen im Schnellverfahren, was sich online lernen und trainieren lässt, was ein gutes Online-Training auszeichnet und was die Trainer*innen mitbringen müssen, um ihre Teilnehmenden am Bildschirm bewegen zu können. Mitten in der Corona-Phase hat der Deutsche Verband für Coaching und Training e.V. (dvct) die ersten Zertifizierungen zu eTrainer*innen durchgeführt. Damit erhält der deutsche Trainingsmarkt ein wichtiges Siegel, mit dem Trainer*innen ihre didaktischen und methodischen Fähigkeiten speziell für Online-Trainings dokumentieren können.

Heike Wellmann, Expertin für "Lerngestaltung und individuellen Lernstil" aus München ist eine der ersten, die das institutsabhängige Qualitätssiegel „dvct-zertifizierte eTrainerin“ führen darf. Sie freut sich über diesen Wettbewerbsvorteil: „Viele Unternehmen stellen ihr Weiterbildungsinstitut jetzt in großer Geschwindigkeit auf digitale Angebote um, nicht nur zur Überbrückung während des Kontaktverbots, sondern langfristig. Aber sie möchten von den Ansprüchen und Qualitätsstandards, die sie in den vergangenen Jahren aufgebaut haben, nicht abweichen. Das neue Siegel gibt ihnen Orientierung, dass auch bei Online-Trainings das Lernen optimal auf die Teilnehmenden und die Situation abgestimmt ist.“ Nach Abschluss einer umfangreichen Ausbildung zur eTrainerin hat Heike Wellmann diese Eignung nun mit einer Zertifizierung von Gutachtern des dvct prüfen lassen. Wichtiger Bestandteil der Zertifizierung ist u.a. die Live-Durchführung eines Webinars.

Die dvct-Vorstandsvorsitzende Birgit Thedens gratuliert: „Zertifizierte eTrainer*innen wissen, wie sie die Technik richtig einsetzen, um Lernerlebnisse zu schaffen. Viele Unternehmen haben jetzt im Schnellkurs gelernt, wie vieles technisch möglich ist. Sie haben aber auch gesehen, dass Technik allein keinen nachhaltigen Lernprozess in Gang setzt.“ Umso wichtiger sei die Professionalisierung des eTrainings. Dazu brauche es ein geteiltes Verständnis zwischen Trainer*in und Auftraggebenden über Ziele, Möglichkeiten und Bewertungen. Hierfür leiste die unabhängige Zertifizierung einen wichtigen Schritt.

Auch Iris Komarek, Geschäftsführerin vom mindSYSTEMS Institut für strategische Kommunikation, welches die frisch zertifizierte eTrainerin Heike Wellmann ausgebildet hat, betont die Vorteile der Zertifizierung für alle Beteiligten: „Unsere Teilnehmenden unterstützt diese Zertifizierung bei der Positionierung – und uns helfen die klaren Ansprüche des dvct an Methoden, Medien- und Technikkompetenz, unsere Ausbildung an aktuelle Ansprüche und zukünftige Entwicklungen anzupassen.“

Für 2020 sind noch fünf weitere Zertifizierungstermine geplant:

Zertifizierungstermin              Anmeldeschluss

24. August 2020                     29. Juni 2020

18. September 2020              23. Juli 2020

30. Oktober 2020                   03. September 2020

13. November 2020               17.September 2020

14. Dezember 2020               19.Oktober 2020

 

Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.V. (dvct) ist mit annähernd 1.600 Mitgliedern der größte Fachverband für Coachs und Trainer*innen im deutschsprachigen Raum. Er fördert Qualifikation und Ansehen von Coachs und Trainer*innen und entwickelt Verfahren zur Qualitätssicherung und -beurteilung von Coachings- und Trainingsleistungen.

3.606 Zeichen

Pressemeldung zum Download als pdf-Datei

Pressekontakt:
Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e. V.
Britta Buchtien
Gotenstr. 19, 20097 Hamburg
Fon: 040 21997754, Fax:  040 98762444
Mail: office@dvct.de