Presse Mitteilung

PM 7/20: Countdown zum 11. Coaching & Training Award des dvct 2020

Drei zukunftsweisende Konzepte im Finale am 7. November

Meike Christiansen

Norman Nemitz, Kerstin Buschbeck

Dr. Franz Hütter, Dr. Margret Klinkhammer

Hamburg, 1. Oktober 2020. Der finale Countdown für die Verleihung des Coaching & Training Award des dvct hat begonnen. Gleich fünf Coachs und Trainer*innen möchten die renommierte Auszeichnung, die sich als eine der wichtigsten in der deutschen Bildungsbranche etabliert hat, mit nach Hause nehmen. Sie präsentieren ihre zum Teil gemeinsamen Konzepte am 7. November beim großen Finale in Hamburg nicht nur der Fachjury, sondern auch einem breiten Publikum aus Coachs, Trainer*innen sowie HR-Expert*innen aus Unternehmen.

Bereits zum 11. Mal zeichnet der größte Verband für Coaching und Training in Deutschland (dvct) mit seinem Award zukunftsweisende Konzepte im Bereich Coaching und Training aus. Nach dem sogenannten „Rütteltest“ der Vorentscheid-Jury, bestehend aus dem Vorstand und der Zertifizierungskommission des dvct, wurden Meike Christiansen, Norman Nemitz und Kerstin Buschbeck sowie Dr. Franz Hütter und Dr. Margret Klinkhammer als Teilnehmer*innen für das Finale nominiert.

Die drei Final-Konzepte im Überblick:

"TRUSTease®, Ein Teamcoaching – Tool
Vertrauen ist das Bindeglied, das Teams zusammenhält und essentielle Grundlage für eine erfolgreiche Teamarbeit. Diese hat nachweislich wiederum positive Auswirkungen auf die Arbeitsergebnisse. Doch wie kann Vertrauen innerhalb eines Teams aufgebaut und gestärkt werden? Wie finden Teams mit Vertrauensdefiziten wieder zueinander und neue Mitglieder ins Team? Angetrieben von diesen Fragen entwickelte Meike Christiansen das Teamcoaching-Tool TRUSTease®. Herzstück des Tools ist ein Kartenspiel, das Teammitglieder anregt, anderen „Mitspielern“ zuzuhören, Situationen zu reflektieren und verschiedene Perspektiven einzunehmen. Das Kartenspiel berücksichtigt dabei die Vielfältigkeit von Menschen und überzeugt gleichzeitig durch seine Einfachheit im Einsatz: Coaches und Trainer können TRUSTease® in allen Belangen der Teamentwicklung einsetzen und ohne viel Vorbereitungszeit ein Team in den Austausch bringen.

Lean Action Canvas – Kommunikations- und Visualisierungs-Tool
Wie können Teams innerhalb von 90 Minuten einen guten Abgleich über Sichtweisen im Team zu einem bestimmten Thema erhalten und ohne lange Projektplanungen schnell in die Umsetzung kommen? Kerstin Buschbeck und Norman Nemitz unterstützen mit ihrem innovativen Kommunikations- und Visualisierungs-Tool Lean Action Canvas die langfristige Etablierung von kollektiven Lean-Startkulturen in Projekten und Unternehmen. Im Zentrum des Lean Action Canvas steht der einzelne Mensch, der zusammen mit anderen das System „Team“ formt. Daneben erlangt Lean Action Canvas auch als Werkzeug in Krisenzeiten eine hohe Aktualität: Organisationen stehen in der Corona-Krise vor der Herausforderung schrumpfender Ressourcen und neuer Teamstrukturen in einer veränderten Welt. Das Lean Action Canvas ist eine eigene Entwicklung und Wortschöpfung eines neuen Modells. Es besitzt im inneren Bereich fünf Felder: Das Team-Feld in der Mitte ist umgeben von vier Feldern: Problem, Lösung, Vision und Ressourcen. In jedem Feld gibt es zur Sammlung mittels Brainstorming zwei Fragen bzw. Aufgaben. Es stützt sich dabei auf die drei Säulen: „Lean“ (Iterativer Ansatz und das Mindset, dass alle Prozesse möglichst schlank gehalten und Ressourcen optimal eingesetzt werden), „Action“ (Fragen in der richtigen Reihenfolge beantworten und die Ergebnisse in klare Aktionsschritte überführen. Denken im Zyklus), „Canvas“ (Die Leinwand als Kommunikationsmittel, um miteinander in Beziehung zu treten).

COR-ESSENTIALS® - Gestaltung und Begleitung von Organisationsentwicklungs- und Change-Projekten
Dr. Margret Klinkhammer und Dr. Franz Hütter geben mit ihrem COR-ESSENTIALS®-Modell Impulse zur erfolgreichen Gestaltung von Veränderungsprozessen bei Personen, Teams und Organisationen. Die COR-ESSENTIALS® zeigen ihre besondere Stärke in komplexen Situationen, bei denen Ergebnisse nicht einfach geplant werden können, sondern Schritt für Schritt entwickelt werden müssen. Dort, wo Entwicklungen nicht voraussehbar oder berechenbar sind, ist es wichtig, das Potential der jeweiligen Situation (im Sinne von Francois Jullien) zu erkennen und geschickt zu nutzen. Die COR-ESSENTIALS® dienen dabei – in der Hand von professionellen Beratern und Beraterinnen sowie Coaches und Trainierenden – als Such- und Sortierhilfe für das Situationspotential und dem in ihm liegenden Nutzen. Basis des Modells sind Erkenntnisse aus der Neuropsychologie und Systemtheorie. Seit vielen Jahren wenden Dr. Margret Klinkhammer und Dr. Franz Hütter diese Art, Veränderung zu begleiten, in ihrer Arbeit als Coach, Teamentwickler*in und Organisations- entwickler*in an.

Bundesweite Aufmerksamkeit
Als eine der wichtigsten Auszeichnungen in der deutschen Bildungsbranche erfährt der Coaching & Training Award des dvct bundesweite Anerkennung und ermöglicht den Preisträgern, den eigenen Erfolg effektiv und aufmerksamkeitsstark zu kommunizieren. Neben der breiten öffentlichen Aufmerksamkeit und Anerkennung profitieren die Sieger von der Präsenz auf dem dvct-Messestand anlässlich der bedeutenden Personal- und Weiterbildungsmesse „Zukunft Personal“ in Köln. Auch die dvct-Mitgliedschaft ist für Preisträger ein Jahr lang kostenlos, sofern die Aufnahmekriterien erfüllt sind. Alle Finalteilnehmer*innen dürfen sich zudem über die Auszeichnung ihres Konzeptes als „Qualifiziertes Produkt 2020“ freuen.

Der dvct (gegründet 2003) ist der größte Verband für Coaching und Training in Deutschland. Er fördert Qualifikation und Ansehen von Coachs und Trainern und entwickelt Verfahren zur Qualitätssicherung und -beurteilung von Coachings- und Trainingsleistungen. Heute hat der dvct annähernd 1.600 Mitglieder.

5.790 Zeichen

PM zum Download als pdf-Datei

Pressekontakt:
Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e. V.
Britta Buchtien
Gotenstr. 19, 20097 Hamburg
Fon: 040 21997754, Fax:  040 98762444
Mail: office@dvct.de 

Fotos der Finalisten*innen zum Download hier: