Veranstaltungstermin am von Heinrichmeyer, Gudrun

Lucas Derks – Mental Space Psychology in Iserlohn / NRW

Jegliche existierende Dinge (Steine, Wolken, Sterne, Autos oder Personen) befinden sich im physischen Raum um uns herum. All unsere Gedanken, Emotionen, Erinnerungen befinden sich ebenfalls im dreidimensionalem Raum um uns herum oder in uns selbst.

Eines der Hauptprobleme traditioneller „Gesprächstherapie“, oder anderer Arten von Kommunikation ist, dass alle Wörter vom Dreidimensionalen in das Eindimensionale und wieder zurück übersetzt werden müssen. Hierbei gehen viele Informationen verloren, sodass Missverständnisse und Fehlinterpretationen daraus resultieren. Dies kann im psychotherapeutischen Kontext Frustration hervorrufen.

Mental Space Psychologie (MSP) zielt darauf ab, Psychotherapie von seiner Sprachorientierung in den dreidimensionalen Raum zu transformieren. Somit wird der Prozess des Übersetzens übersprungen und Therapiebeziehungen können zur selben Zeit sowohl vereinfacht, als auch intensiviert werden.

MSP baut dabei direkt auf Ihre bisherigen Kenntnissen auf, da sie aus einem Zusammenschluss der räumlichen Wahrnehmung (spatial cognition) und räumlichen Psychotherapien wie NLP, Soziales Panorama und systemische Aufstellung resultiert.

Investition:

  • 350€ bei Buchung bis zum 15.04.2019
  • 400€ bei Buchung bis zum 30.06.2019
  • 450€ bei Buchung bis zum 10.09.2019

Alle weitere Infos zum Seminar