dvct-Fachtagung Online am 9. + 10. Januar 2023

Facilitation als Profession, Kompetenz und Mindset mit Myriam Hadnes

Das Gebot der Stunde für Coachs und Trainer*innen lautet Facilitation. Im Deutschen wird Facilitation oft mit Moderation übersetzt, was zu Verwirrung führt, wenn man an Moderator*innen als jene denkt, die Diskussionen moderieren und nicht als Prozessbegleiter*innen.

Prozessbegleitung und Gruppenmoderation sind allerdings nur zwei Aspekte der Facilitation, ein Begriff der aus dem Lateinischen (facile) kommt und mit einfach übersetzt werden kannFacilitator*innen vereinfachen Gruppenarbeit, (kreative) Prozesse, Dialoge, und Zusammenarbeit indem sie Workshops designen und auf eine Art und Weise moderieren, dass die Weisheit der Gruppe maximal genutzt wird. Gute Facillitator*innen sorgen dafür, dass alle Teilnehmer*innen einen gleichermaßen aktiv Beitrag leisten und aus ihren Komfortzonen ausbrechen können ohne sich unsicher zu fühlen. Facilitator*innen provozieren, nivellieren und synthetisieren. 

Hierfür verwenden Facilitator*innen viele Kompetenzen, die wir aus dem Coaching kennen: Die Kunst die richtigen Fragen zu stellen, Vertrauen, dass Coachees die Antwort bereits in sich tragen. Die Komplexität, die bei der Facilitation jedoch hinzu kommt sind Gruppendynamiken, dominante Persönlichkeiten, Hierarchien, Machtstrukturen und versteckte Agenden.

Um mit diesen Herausforderungen umgehen zu können, müssen Facilitatoren einerseits durch Workshop Design und andererseits zur Moderationstechnik die Gruppe managen. Während wir im physischen Raum Körpersprache lesen und Randgespräche mitbekommen können, bietet der digitale Raum hierfür Restriktionen, aber auch neue Möglichkeiten, die wir zum Vorteil der Gruppen ausnutzen können.

Programm
Der zweitägige Online Workshop gibt Aufschluss und Einführung in die wichtigsten Online-Facilitation-Tools (mit Teilnahme-Zertifikat).

  • Workshop Design: Wie man Gruppenprozesse strukturiert.
  • Gruppendynamiken erkennen und effektiv meistern.
  • Gruppen-Kreativität fordern und fördern.
  • Online versus offline: Wie können wir die Restriktionen von Zoom als Vorteile nutzen?
  • Große Gruppen online engagieren.
  • Liberating Structures: Einfache Workshop Methoden für (fast) alle Fälle.


Methode
Im Online Workshop steht Facilitation als Profession, Kompetenz und Geisteshaltung im Fokus. Je nach Interesse der Teilnehmer*innen stellt Myriam Hadnes verschiedene Facilitation-Methoden vor, die durch das Erfahren erlernt und angeeignet werden. Teilnehmer*innen bekommen die Möglichkeit neue Methoden direkt auszuprobieren, so dass sie sie im Anschluss an den Workshop selbstsicher in ihre Arbeit integrieren können.

Fragen und Antworten zu Facilitation und dem Ablauf des Workshops:  FAQs

Informationen zur Referentin Myriam Hadnes

Durch den Workshop führt Myriam Hadnes, promovierte Verhaltensökonomin und international  vernetzte und führende Protagonistin der Facilitation-Bewegung.

Myriam lebt in Amsterdam und erreicht wöchentlich fast 2.000 Hörer*innen mit ihrem Englisch-sprachigen workshops work podcast (der mit seinen fast 200 Folgen zu den 5% beliebtesten Podcasts weltweit gehört). Sie hat die internationale NeverDoneBefore community gegründet, die inzwischen als Think Tanks im Bereich der Facilitation von Unternehmen wie Miro und SessionLab anerkannt wird. Myriam trainiert Facilitatoren weltweit und arbeitet mit internationalen Kunden wie Roche, Porsche, Fidelity International und er Europäischen Investitionsbank.

Mehr erfahren und vernetzen:

Ticket buchen!