Forum Rhein-Main

Regionale Ansprechpartner*in

Oliver Baltes und Vera Elkendorf

mail: forum-rhein-main(at)dvct.net

Vorstellung des regionalen Forums Rhein-Main   

Ausblick 2022:

Folgende Termine sind geplant:

  • 10. Mai 2022: Thema „Hypnose – Vertiefung“ (Marcus Ackermann)
  • 19. Juli 2022: Thema „Change erleben und bewältigen“ (Erfahrungsaustausch im Kollegenkreis) mit begleitendem Sommerfest auf der Dachterrasse
  • 8. November 2022: Thema „Leadership Heroes Journey“

Online Treffen am 8.2.22 - „Blockbuster Skript" - Magie für unser Marketing

Dr. Susanne Lapp zu Gast bei Vera und Oliver

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir hoffen Ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und freut Euch ebenso wie wir auf die vier geplanten Veranstaltung unseres Regionalforums Rhein-Main.

Für unsere erste Veranstaltung in diesem Jahr "Wie du dein Marketing mit Hilfe des Blockbuster Skripts beflügelst“ haben wir Dr. Susanne Lapp, unsere sehr geschätzte Kollegin, gewonnen.  

Sie zeigt uns, basierend auf dem Ansatz von A. Christiane wie wir den Jahrtausende alten Gedanken der Heldenreise und des Geschichtenerzählers für unsere eigenen innere Klarheit und damit für unsere Kundenkommunikation nutzen können. Denn gut erzählte Geschichten von Helden und Schurken ziehen uns in ihren Bann  – sie vermitteln einzigartiges Wissen und erzeugen gleichzeitig die Sehnsucht nach mehr. 
Wie wir diese Magie für unser Marketing nutzen können, ist Gegenstand des Vortrags von Dr. Susanne Lapp.  

Wann? Dienstag, 8. Februar 2022 - Beginn 19:00 Uhr, Ende ca. 22:00 Uhr 
Wo? Bei Zoom Anmeldung über das Forum Rhein-Main
Interessierte Gäste sind willkommen!

Mit den besten kollegialen Grüßen wünschen wir Euch eine gute und gesunde Zeit.

Vera Elkendorf & Oliver Baltes
Regionale Ansprechpartner*in Forum Rhein-Main

Rückblick:

Hybrides Treffen am 9.11.2021 mit Karola Heise

"Agile Kompetenzen in der neuen Arbeitswelt"

Kann das dvct-Regionalforum Rhein-Main auch hybrid?

Aber klar und wenn es sein muss auch kurzfristig innerhalb von ein paar Tagen. Der Beweis dafür wurde mit dieser Veranstaltung eindrucksvoll erbracht. In den beeindruckend ausgestatteten Räumlichkeiten des „Wildwechsel“ in Frankfurt fanden sich an diesem Abend sechs Personen ein. Zwölf weitere Kolleg*innen schalteten sich am Bildschirm dazu.

Im Mittelpunkt dieser Premiere stand unsere Kollegin Karola Heise, die uns auf wunderbar konzentrierte und klare Weise mit den „Agilen Kompetenzen“ vertraut machte. So manche Zuhörende stellten voller Erstaunen fest, wie viel Agilität doch schon in ihrer täglichen Arbeit steckt. Interaktiv und mit plastischen Beispielen gab uns Karola einen umfassenden Einblick in das agile Denken und Handeln. Schöner und einfacher kann man eine solche Einführung kaum bekommen.

Im zweiten Teil des Abends ging es, weiterhin hybrid, um die zukünftigen Forumsveranstaltungen im Jahr 2022. Mit einem klaren Votum der Mitwirkenden wurde die bestehende Form der Veranstaltungen  auch für das kommende Jahr fortgeschrieben. Wir streben dabei Präsenzveranstaltungen an und werden diese nach Bedarf hybrid erweitern.

Wir, Vera Elkendorf und Oliver Baltes (die regionalen Ansprechparter Rhein-Main), freuen uns, dass erneut ein so gelungenes und für alle bereicherndes Treffen entstanden ist. Allen die dazu beigetragen haben, sei ein herzliches „Dankeschön“ ausgesprochen! Kommt alle gut durch den Winter und bleibt vor allem gesund. Wir sehen uns dann (hoffentlich) beim nächsten Online-Stammtisch.


Online Treffen am 11.05.2021 mit Markus Ackermann

„Hypnose und Coaching in Trance“

„Mission geglückt – Publikum entrückt“, so ließe sich dieser Abend im dvct-Regionalforum Rhein-Main gut zusammenfassen. 28 Kolleg*innen aus ganz dem ganzen Land fanden sich auf Zoom zusammen um etwas über „Hypnose und Coaching in Trance“ zu erfahren. Wer einen Vortrag erwartet hatte fand sich schnell in einem gemeinsamen Live-Experiment wieder. Den Einstieg bildete eine „Mindful minute“, die die Basis legte für den atmosphärisch dichten Verlauf des Treffens.

Im Weiteren geleitete uns unser Kollege Marcus Ackermann auf eine Reise durch Raum und auch Zeit. Ebenso einfühlsam wie versiert ermöglichte er allen Teilnehmenden ganz individuelle Erfahrungen dabei. Er erklärte nicht nur Wesen und Bedeutung von Trance und Hypnose sondern ließ sie uns am eigenen Leib erfahren. Das war ein außergewöhnliches kollektives Erlebnis. Einige waren so begeistert, dass sie am liebsten gleich nochmal auf eine Trance-Reise gegangen wären. So zeigte uns Marcus Ackermann noch auf, wie wir Trancezustände im Coaching einsetzen können und beantwortete die vorhandenen Fragen.

O-Töne: „Ich möchte mich nochmal sehr herzlich für Eure Ausrichtung des online Treffens am Dienstag bedanken! Das Thema hat — ganz offensichtlich — in’s Schwarze getroffen, und mit Eurer netten Gestaltung habt Ihr für den Kreis eine super angenehme Atmosphäre geschaffen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.“

„Seit ich beim Forum bin, wartete ich auf die Gelegenheit von Marcus mehr zum Thema Hypnose im Coaching zu erfahren. Am Dienstag war es so weit. Unglaublich locker und einladend streute Marcus in seine umfassenden Erklärungen mehrere Hypnose-Einheiten zum Mitmachen. Großartig, dass das über Zoom so gut funktioniert hat. Besonders beeindruckend war die Reise durch die Zeit, um sich von seinem Problem zu distanzieren. Vielen Dank für diesen erfahrungsreichen Abend.Nach einer zehnminütigen Pause wurde der Abend mit Netzwerken und Austausch fortgesetzt und zu einem gemütlichen Ausklang gebracht.

Wir, Vera Elkendorf und Oliver Baltes (die regionalen Ansprechpartner Rhein-Main), sind dankbar, dass wir erneut Gastgeber eines so ergreifenden Treffens sein durften. Alle die dabei waren werden bestimmt noch eine Weile von der Energie dieses Abends zehren können. Behaltet diese Energie und gute Laune bei, genießt die Frühlingssonne (wenn sie denn scheint) und bleibt weiterhin gesund.
Im August freuen wir uns dann auf ein Wiederzusehen mit Euch.

Weiterführende Links und Informationen:

Marcus Ackermann

Zentrum für hypnosystemische Kompetenzentfaltung u. a. Fortbildungen

Regelmäßige Online-Angebote mit Gunther Schmidt in Kooperation mit dem Auditorium Netzwerk z. B. „Gesunde Kooperation mit der Weisheit des Organismus -Hypnosystemische Psychosomatik (= Somato-Psycho-Systemik) - mit Live-Beratungsgespräch!“ unter Link

Ankündigung: Reise in die Zukunft zu „Reden reicht nicht!?“ IV. Kongress „Reden reicht nicht“ vom 27.10.22 bis 30.10.22 in Würzburg


Online Treffen am 09. 02.2021 mit Karin Vittinghoff

Das dvct-Regionalforum Rhein-Main wächst über sich hinaus. Ganze 40 Coachs und Trainer*innen aus Süddeutschland, dem Rhein-Main-Gebiet und Köln versammelten sich am Dienstag, den 9. Februar 2021 in einem Zoom-Meeting und wurden Zeuge, wie die regionale(n) Ansprechpartner*in vor völlig neue Herausforderungen gestellt wurden.
 

Dank der Disziplin und kollegialen Kooperation aller Teilnehmenden wurde der Abend jedoch zu einem weiteren bereichernden Erlebnis in der Geschichte unseres Forums.  
Das lag zuvorderst an unserer Kollegin Karin Vittinghoff, die uns zunächst eine Einführung in die Business-Plattform LinkedIn gab. Versiert und strukturiert nahm sie uns sodann auf einen Rundgang über diese Plattform mit. Anhand ihres eigenen Profils zeigte sie die Besonderheiten und Funktionalitäten auf.                                                                   

Dabei lernten wir welchen Nutzen gerade wir Freiberufler*innen aus dem richtigen Umgang mit diesem Netzwerk ziehen können. Schnell wurde auch klar, dass das nicht zum Nulltarif zu haben ist, sondern vor allem ein gewisses zeitliches Investment erfordert. Karin Vittinghoff konnte jedoch anhand selbsterlebter Beispiele aufzeigen, wie dieses sich lohnen kann. Schließlich konnte auch noch das LinkedIn-Profil einer weiteren Teilnehmerin begutachtet und mit Feedback der Referentin versehen werden.  

Nach einer zehnminütigen Pause fand sich das Gros der Teilnehmenden wieder vor den Bildschirmen ein. Nun richtete sich unser Fokus auf den Netzwerkcharakter unserer Veranstaltungen. Nach dem Zufallsprinzip zusammengestellte Dreiergruppen bekamen 20 Minuten Zeit sich kennenzulernen, auszutauschen und über das vorab gelernte zu diskutieren.  Nicht wenige waren verblüfft, wie schnell diese 20 Minuten vorbei waren.  Zum Abschluss des Abends gab es noch drei Termine bzw. Hinweise:

Am Dienstag, den 17. März 2021 setzen wir ab 19:00 Uhr die Reihe unserer Online-Stammtische fort.

Auch weisen wir auf die dvct-Mitgliederversammlung (online) am Montag, den 22. März hin. Auf dieser Versammlung stehen die Wahlen zu so wichtigen Organen wie Vorstand, Beirat und Schlichtungsstelle an. Gewählt werden kann aber nur, wenn es ausreichend Kandidat*innen gibt. Darum prüfe jede*r für sich, ob sie oder er sich nicht um eine der Aufgaben bewerben möchte.

Der nächste Termin der regulären Forumstreffen ist: Dienstag, 11. Mai 2021, 19:00-22:00 Uhr: „Hypnose und Coaching in Trance“ mit unserem Kollegen Marcus  Ackermann.
Ob dieses Treffen in Präsenz oder Online stattfindet ist momentan völlig offen und wird im Vorfeld der Veranstaltung situationsgerecht entschieden werden.

Wir, Vera Elkendorf und Oliver Baltes (die regionalen Ansprechparter Rhein-Main), danken allen, die zum Gelingen und der guten Energie dieses Treffens beigetragen haben. Behaltet diese Energie und gute Laune bei, auch wenn die Fastnachtssaison ausfällt und bleibt weiterhin gesund. Ganz egal ob virtuell oder real, wir freuen uns auf ein Wiederzusehen mit Euch.  

Mit den besten kollegialen Grüßen

Vera Elkendorf & Oliver Baltes
Regionale Ansprechpartner*in Forum Rhein-Main


Online Treffen am 10. 11. 2020 mit Anja Henningsmeyer

Wer hätte sich das Anfang dieses Jahres vorstellen können. 17 Coaches und Trainer*innen sitzen jeweils bei sich zuhause vor ihren Computerbildschirmen und verfolgen gebannt den Vortrag einer Referentin. Und das ganze läuft unter dvct-Regionalforum Rhein-Main Online-treffen. So geschehen am Dienstag, den 10. November 2020.

Die Verhandlungstrainerin Anja Henningsmeyer nahm unser Forum ebenso unterhaltsam wie interaktiv auf einen Streifzug durch die Welt der Verhandlungen mit. Dabei lernten wir zwischen Positionen und Interessen zu differenzieren und dass die fünf sozialen Bedürfnisse Fairness, Autonomie, Status, Sicherheit und Beziehung auch stets mit am Verhandlungstisch sitzen und daher beachtet werden müssen. Dies wurde uns sehr plastisch am Beispiel von Kapuzineräffchen vor Augen geführt, die Weintrauben höher einschätzen als Gurkenstückchen und eine klare Vorstellung von Fairness offenbaren (s. Link).

Auch wenn viele von uns schon einen langen Arbeitstag vor dem Bildschirm hinter sich hatten, ging es nach dem Vortrag voller Energie weiter an die Planung, wie es mit unserem Forum im nächsten Jahr weiter gehen soll. Der Turnus von vier festen Terminen im Jahr, jeweils am zweiten Dienstag des zweiten Monats im Quartal wird auch 2021 beibehalten. Auch der Ablauf soll unverändert bleiben. Präsenztermine werden weiterhin bevorzugt, jedoch sehen wir auch den Charme von Online-Treffen, gerade für Teilnehmende, die etwas weiter entfernt wohnen. Da augenblicklich sowieso niemand sagen kann, wann und wie Präsenztreffen wieder möglich sein werden, müssen wir unsere Planung flexibel anlegen. Es ist auch im kommenden Jahr davon auszugehen, dass wir immer wieder mal Themen und die Form des Treffens verschieben und anpassen müssen. Dabei bitten wir Euch alle um Verständnis und um Eure Unterstützung, wenn es zu Änderungen kommt.

Als Termine stehen für das Jahr 2021 somit fest:

            9. Februar

            11. Mai

            10. August (mit Sommerfest im Wildwechsel wenn möglich!)

            9. November
 

Als Themen sind an diesen Terminen vorgesehen:

-          Nähe herstellen durch die Kamera (Yvonne de Bark)

-          Möglichkeiten von LinkedIn (Karin Vittinghoff)

-          Leadership Hero´s Journey (Alexandra Götzfried)

-          Hypnose und Coaching in Trance (Marcus Ackermann)
 

Um den derzeitigen Kontaktbeschränkungen etwas entgegen zu setzen, wurde die Idee von zusätzlichen monatlichen Online-Treffpunkten geboren. Diese sollen sowohl dem sozialen Kontakt untereinander als auch dem Austausch und der Unterstützung im Hinblick auf die vielfältigen Online-Tools dienen. Jeder dieser Online-Treffpunkte  wird daher unter die Überschrift eines Schwerpunktthemas oder –tools gestellt. Wir starten mit diesen Treffpunkten am 8. Dezember 2021 und werden im Nachgang über weitere Termine entscheiden.  

Der nächste Termin der Forumstreffen ist:
Dienstag, 9. Februar 2020, 19:00-22:00 Uhr: (Thema noch in Verhandlung)

Wir, Vera Elkendorf und Oliver Baltes (die regionalen Ansprechparter Rhein-Main), sagen herzlichen Dank für die beeindruckende Energie, mit der Ihr das zurückliegende Online-Treffen und unser Forum über das gesamte Jahr getragen habt. Kommt gut durch die anstehende Weihnachtszeit und vor allem gesund ins neue Jahr. Ganz egal ob virtuell oder real, wir freuen uns darauf Euch wiederzusehen.


Treffen am 11.08.2020 mit Daniela Christ

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

war das schön, nach all den Wochen des Lockdowns und der Online-Meetings, sich wieder zu sehen, in die Augen zu schauen und ein Präsenztreffen in unserem Forum abzuhalten. Und auch ein kurzfristiger Ausfall der geplanten Referentin samt Themenwechsel konnte die Freude nicht schmälern. Vielmehr machte uns Daniela Christ unter dem Titel „Als Coach offen, „im Herzen“ & präsent“ mit den Bewusstseinsebenen, Gehirnwellen und Methoden zu deren Beeinflussung vertraut. Denn je mehr es uns als Coach oder Trainer*in gelingt, Gewahrsam und Gegenwärtigkeit zu praktizieren, umso erfolgreicher sind wir im Kontakt mit unseren Klienten. Der beeindruckende und atmosphärische Vortrag wurde mit einer kurzen Meditationsübung wunderbar abgerundet.                                                                    

Natürlich kam daneben auch der Erfahrungsaustausch nicht zu kurz. Schließlich haben wir alle in den zurückliegenden Monaten ungewohntes erfahren, erlebt und gelernt. Dies teilten wir miteinander und es war eine schöne Erkenntnis, wie viele Gedanken, Gefühle und Erfahrungen wir bei aller Individualität doch gemeinsam haben. Dabei trugen wir einige Links zusammen, die uns in der vergangenen Zeit als  interessant und empfehlenswert aufgefallen waren:

Auditorium-Netzwerk                              

Das Treffen klang dann mit geselligem Austausch und Netzwerken, selbstverständlich unter Beachtung der geltenden Pandemiemaßgaben aus.

Wir, Vera Elkendorf und Oliver Baltes (die regionalen Ansprechparter Rhein-Main), sagen herzlichen Dank für die wertvolle Gemeinschaft, die wir erneut erfahren durften und wünschen allen bis zum nächsten Treffen eine erfolgreiche und vor allem gesunde Zeit.

Nach oben


Online Treffen am 12. 05. 2020 mit Anja Kirchner

Na also, das Forum Rhein-Main kann auch online!

Dazu mussten wir nicht mal Kopfstehen und mit den Füßen wackeln, nein ein einziger Klick mit dem Finger reichte aus, um die von der Kollegin Anja Kirchner bereitgestellte „Zoom-Bühne“ zu betreten. Dort fanden sich nach und nach zwölf Teilnehmer*innen ein und erlebten, was möglich ist, wenn viele Menschen ihre ganz persönlichen Fähigkeiten und Ideen einbringen. Ein besonderer Reiz dieses Treffens bestand auch darin, dass es überregional ausgedehnt werden konnte und wir so Birgit Thedens vom dvct-Vorstand sowie Heike Woltmann vom Forum Stuttgart in der Runde begrüßen durften.

Die Anwesenden lernten das Conceptboard, eine Art online-gestütztes Whiteboard kennen, das den Abend von Anfang an begleitete, als sichtbare Agenda diente und auf dem sich alle auch ausprobieren konnten.

Eine ausgedehnte Vorstellungsrunde trug mit Erfahrungsaustausch der speziellen momentanen Situation Rechnung. Dabei war es wertvoll zu erleben, wie viele Erlebnisse und Herausforderungen wir doch teilen und oftmals im selben Boot sitzen. 
Abschließend wurde auch noch das Projekt des Imageclips für unser Forum besprochen.

Wir, Vera Elkendorf und Oliver Baltes (Regionale Ansprechpartner*in Rhein-Main), sagen herzlichen Dank für die gelungene Online-Premiere, all die Unterstützung dabei und wünschen Euch allen bis zum nächsten Treffen Gesundbleiben und Geduld.


Jahresauftakt-Treffen am 11. 02 2020 mit Florian Gründel

Peng – der Startschuss fällt mit Licht und Ton!

Das erste Treffen des Regional-Forums Rhein-Main zum Jahresauftakt 2020 ging schon los bevor es anfing. Fünf der letztlich zwölf Teilnehmenden trafen sich schon vorab im Restaurant „Werkskantine“ um sich für die anstehende Veranstaltung zu stärken und dabei zu netzwerken. Ein sehr gelungener Einstieg in den Abend, den wir auch in Zukunft so anbieten werden. Im offiziellen Teil nahm unser Kollege Florian Gründel den Anwesenden die „Angst vor Licht und Ton“.                                                           

Die drei Säulen der Bühnen-Performance.

1)     Persönlichkeit
2)     Inhalt
3)     Technik

Als ehemaliger und erfahrener Bühnentechniker fokussierter er im weiteren Verlauf auf die dritte Säule. Die Anwesenden erfuhren, wie wichtig auch die Vorbereitung auf die Bühnentechnik ist, lernten verschiedene Mikrofontypen mit ihren Vor- und Nachteilen kennen und bekamen Hinweise, wie sie sich ins richtige Licht setzen. Dabei wurde auch deutlich, welche Relevanz die technische Ausstattung für Online-Lernkonzepte wie Webinare etc. hat.

Nach einer kurzen Pause, die dem leiblichen Wohl und dem Netzwerken galt, wurden noch einige Informationen gegeben diskutiert. Die dvct-Fachtagung am 13./14.1.20 mit Maja Storch und Julia Weber in Göttingen war eine tolle Veranstaltung. Drei Teilnehmende des Forums Rhein-Main waren dabei und sich einig, dass dieses Format auch in Zukunft beibehalten bzw. ausgebaut werden sollte.

In der aktuellen Wirtschaft+Weiterbildung befindet sich unter dem Titel „Coachs und ihre Verbände auf dem Prüfstand“ eine Studie, zu der alle im Raum Frankfurt befindlichen Coaches von Testkäufern kontaktiert wurden. Es ist davon auszugehen, dass alle Coaches des Regionalforums Rhein-Main darin eingeschlossen waren. Die Ergebnisse zeichnen für den dvct ein tendenziell freundliches Bild, was wir mit einem Dank an die Kolleginnen und Kollegen für ihr insgesamt professionelles Auftreten verbinden.

Es wurde nochmal darauf hingewiesen, dass der Verband seit neuestem eine dritte Zertifizierung eTrainer*in anbietet.

Da im Vorfeld der Mitgliedsversammlung auch ein Treffen der regionalen Ansprechpartner stattfindet, sammeln Vera und Oliver alle Anregungen, die sie dahin mitnehmen werden. Wer noch solche Anregungen hat, leitet sie den beiden unter der E-Mail-Adresse forum-rhein-main(at)dvct.net  zu

Mit den besten kollegialen Grüßen  

Vera Elkendorf & Oliver Baltes
Regionale Ansprechpartner*in