Aufstellungsarbeit

Im Grunde ist unter dem Begriff „Aufstellung“ ein ganzes Sammelsurium an Methoden zu verstehen, die Beziehungen in Systemen (Familien, Organisationen, Unternehmen) sichtbar machen. Bei der Aufstellungsarbeit werden einzelne Personen positioniert / aufgestellt, um so die Beziehung innerhalb des Systems zu visualisieren und wiederkehrende Muster sowie Beziehungskonstellationen transparent zu machen. Dies geschieht durch Perspektivenwechsel oder die Verortung im Raum. Sie wird auch als repräsentierende Wahrnehmung beschrieben und kann mit Gegenständen und Menschen – in der Realität oder vorgestellt umgesetzt werden.

Zurück