Dyskalkulie

Ist eine Rechenschwäche. Es handelt sich dabei um eine Entwicklungsverzögerung in Bezug auf das mathematische Denken. Bei einer Dyskalkulie zeigen sich beständige Probleme im Lernstoff des arithmetischen Grundlagenbereiches (Mächtigkeitenverständnis, Zahlbegriff, Grundrechenarten und Dezimalsystem).

Zurück