Parasympathikus

Der Ruhenerv ist ein Teil des vegetativen Nervensystems und fungiert als Gegenspieler zum Sympathikus. Seine Aufgabe ist es, den Körper bei der Regeneration und dem Aufbau von Energiereserven zu unterstützen. Eine parasympathische Aktivierung geht mit der Verlangsamung des Herzschlages, einer Erweiterung der Blutgefäße, einer vermehrten Speichelproduktion, einer Verstärkung der Darmtätigkeit etc einher. Die Aktivierung des Parasympathikus erfolgt über den Nervenbotenstoff Acetylcholin. Sein wichtigster Nervenstrang ist der Vagus Nerv.

Zurück