Psychosynthese

Von Roberto Assagioli entwickeltes Modell zur Entwicklung des menschlichen Potenzials und der „Selbst-Verwirklichung“. Die Psychosynthese geht davon aus, dass der Mensch aus vielen Rollen und Verhaltensmustern besteht („Teilpersönlichkeiten“) und zielt darauf, die verschiedenen Anteile zu erkunden und zu einem Ganzen zusammenzufassen. Die Psychosynthese nutzt die Methoden anderer therapeutischer Schulen und psychologischer Modelle (u.a. Gesprächspsychotherapie, Gestalttherapie, Logotherapie), aber auch Visualisierungen, freie Assoziationen, Mediation oder freies Malen.

Zurück