Transaktionsanalyse

Theorie der menschlichen Persönlichkeit und eine Richtung der Gesprächspsychotherapie. Die Transaktionsanalyse (TA) wurde in den 60er Jahren von Eric Berne entwickelt und verbindet tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Konzepte mit den Ideen der Humanistischen Psychologie. Verbreitete Konzepte der TA sind die drei Ich-Zustände (das Eltern-Ich, das Erwachsenen-Ich und das Kindheits-Ich und deren Interaktionen), das Lebensskript (insb. Aufarbeitung von Kindheitserfahrungen , die das spätere Erleben und Verhalten beeinflussen), die Spiele der Erwachsenen wie z.B. das „Drama-Dreieck“ (Täter-Opfer-Retter-Spiel) und eine Kommunikationstheorie.

Zurück