Yes-Set

Beim Yes-Set werden die Fragen so aufgebaut, dass der Zuhörer mehrmals mit „Ja“ antwortet oder ein inneres „Ja“ bekommt. Danach wird die eigentliche Zielaussage platziert, der der Zuhörer ansonsten vermutlich nicht zugestimmt hätte (z.B. eine Aussage über seine Kompetenzen). Aufgrund der vorausgegangenen mehrmaligen Bejahung steigt jedoch die Wahrscheinlichkeit einer Zustimmung.

Zurück