Literatur

Der dvct als Herausgeber

"Rechtsfragen in Coaching, Training und Beratung"

Mit diesem Rechtsleitfaden bietet der dvct Einsteigern und Profis alles Wissenswerte zur Vertragsgestaltung und zur Klärung von Rechtsfragen. Das Taschenbuch bietet einen schnellen Überblick, zahlreiche Erklärungen, Praxisbeispiele und Musterformulierungen sowie Vertragsmuster zur Eigennutzung.

Hans Olbert, Autor des Leitfadens, ist Rechtsanwalt, Dozent und Rechtsexperte für Themen rund um Weiterbildung, Beratung, Coaching und Training.

Titel: "Rechtsfragen in Coaching, Training und Beratung", Autor: Hans Olbert, Herausgeber: dvct. Das Buch ist ab sofort als Taschenbuch und als E-Book erhältlich: BoD und amazon

"Mehrwert schaffen durch Training und Coaching"

Der Deutsche Verband für Coaching und Training (dvct) e.V. gibt mit einem neuen Ratgeber Hilfe für Personalentwickler*innen und Bildungsexpert*innen, die bei Trainings und Coachings nichts dem Zufall überlassen möchten. „Mehrwert schaffen durch Training und Coaching“ ist  als Hardcover-Version und als E-Book erhältlich: BoD und amazon

Das Buch wendet sich an alle, die Trainings und Coachings im Unternehmen initiieren, managen und verantworten. Es erleichtert die Planung und Durchführung der gesamten Prozesskette: von der Auswahl guter Coachs und Trainer*innen bis zur Raumplanung und zur Auswertung von Trainings- und Coachingergebnissen. Dazu bietet das Buch im handlichen Format viele Übersichten, Checklisten und Fragen zur Selbstreflexion.
 

Veröffentlichungen von dvct-Mitgliedern

Nachstehend finden Sie Veröffentlichungen von unseren Mitgliedern.
Die Liste ist in folgende Kategorien eingeteilt:

  Coaching  ♦  Training  ♦  Tools  ♦  Sonstiges

Erfolgreich das Gehirn nutzen - kompaktes Wissen für den Alltag

Jens Kegel | ISBN: 3732292061

Neurologen, Psychologen, Biologen und Mediziner haben in den letzten Jahrzehnten erstaunliche Erkenntnisse über unser Gehirn gewonnen. Sie haben erkannt, dass unsere Zellen im Kopf weitaus flexibler sind, als wir gemeinhin glauben. Hinzu kommen neue Erkenntnisse zum zweiten Gehirn in unserem Körper, dem Darm. Wer die wichtigsten Resultate der Forschung kennt und sie im Alltag anwendet, wird leichter verstehen, warum Menschen wie handeln. Zugleich ist es dann möglich, seine beiden Gehirne besser zu nutzen.