Veranstaltungstermin am von Odenwald-Institut

Symposion "Im Zentrum der Liebe"

Die Sehnsucht nach Liebe und Partnerschaft ist ungebrochen. Wir sehnen uns nach einer Liebe, die beantwortet wird, in der wir uns geborgen fühlen, die uns stärkt, die uns Identität und Heimat gibt. Und wir wissen alle, wie schwer es ist, diese Sehnsucht in den realen Beziehungen, sei es zu unseren Partnern, zu unseren Kindern, Geschwistern, Eltern und Freunden, aufrecht und lebendig zu erhalten.

Wir wollen lieben – doch wo und wie lernen wir, zu lieben, wo lernen wir die Kommunikation, den Austausch der Liebenden jenseits der Phase der Verliebtheit, wie den Umgang mit Intimität und Sexualität, den Umgang mit Krisen und Streit, mit dem Verzeihen und Versöhnen? Wie können wir unseren Kindern liebevoll Grenzen setzen ohne aufkommende Angst, dass sie uns nicht verstehen oder sich von uns abwenden könnten? Wie können wir Vertrauen in der Liebe stärken?

Die mediale Welt, die unser Leben immer tiefer durchdringt und bestimmt, lebt von und verdient an dieser Sehnsucht nach Liebe. Sie berichtet und informiert uns permanent. Wir erfahren von der Vielfältigkeit heutiger Partnerschaftsmodelle, von den Fragen geschlechtlicher Identität und Geschlechternormen, von Partnerschaftsbörsen und Datingportalen, von Pornografie, die schon die 11- bis 12-Jährigen erreicht, von Missbrauch und Gewalt. Was löst dies alles in uns aus? Werden wir durch diese Flut von Informationen sicherer im Umgang mit der Liebe? Sind das überhaupt die Bilder und Hinweise, die wir suchen?

Vorträge:

  • Liebe trotz Zeitnot
  • Herzstrategen – Das neue Liebesverständnis
  • Traum(a)-Haus
  • Das beherrschte Geschlecht
  • Liebe und Erziehung
  • Intimität und Sexualität in langjährigen Partnerschaften
  • Sein und Teilen

Komplettiert werden die Inhalte durch arallele Workshops sowie Abendprogramm.

Termin: 26.05. bis 28.05.2022; Do 17 bis 15 Uhr

Weitere Infos und Anmeldung:

www.odenwaldinstitut.de/seminare/suche/symposion-im-zentrum-der-liebe-2222.htm