Coach & Trainer Award "Qualifiziertes Produkt 2014": Stephanie Borgert

Ausgezeichnet mit dem Signet "Qualifiziertes Produkt 2014"

"Irgendwas ist immer" in komplexen Projekten und Organisationen. Es wird turbulent, zuweilen chaotisch und manchmal stecken wir fest in einer Krise. Dabei haben wir im Management viel dafür getan, dass unsere Organisation robust und fehlerfrei läuft. Wir haben intensiv geplant, Risiken betrachtet und sind systematisch vorgegangen. Mit der steigenden Komplexität in unseren Projekten zeigt sich mehr als deutlich, dass die Ausrichtung auf Robustheit allein für die Organisation nicht mehr zielführend ist. Die Forschungsgebiete der Systemtheorie, der Resilienz und der Hochzuverlässigkeits-Organisationen weisen uns schon seit Jahrzehnten darauf hin. Das Modell der Hoch Adaptiven Projekte (H.A.P.®)greift diese Konzepte auf und verbindet sie zu einem interdisziplinären Ansatz, mit dem Ihre Projektorganisation anpassungsfähig und widerstandsfähig bleibt "egal was kommt".

Die H.A.P.®-Methode vereint verschiedene Arbeitsansätze zu einer Moderationsmethode, über die eine 360°-Diagnose der aktuellen Projektsituation im Diskurs mit dem (gesamten) Projektteam möglich ist. Dabei wird die Komplexität der Situation / des Projektes nicht vereinfacht, sondern abgebildet. Gleichzeitig ist die inhaltliche Ausrichtung der Diagnose die Steigerung der organisationalen Resilienz. So wird die Fähigkeit, Krisen zu antizipieren und besser zu durchschreiten, gesteigert. Gleichzeitig wird das Verständnis für die aktuelle Situation im Team geklärt und verschiedene Sichtweisen beleuchtet. Es findet Diskurs statt, an dessen Ende nicht nur ein gemeinsames Verständnis hergestellt ist, sondern auch konkrete Maßnahmen zu offenen Punkten verabredet sind.

Stephanie Borgert ist zertifizierter Business Coach und Management Trainerin mit über 17 Jahren Fach- und Führungserfahrung in Projekten. Mit ihrem Unternehmen denkSystem – Gesellschaft für holistisches Management legt sie den Schwerpunkt auf die systemtheoretisch basierte Arbeit mit Führungskräften, Projektleitern und Teams. Dabei definiert sie Projekte als komplexe dynamische Systeme (Makroebene), welche von Menschen mit Leben gefüllt werden (Mikroebene). Wie Projekte gelingen und wie sie widerstandsfähig und adaptiv durch Veränderungen geführt werden können, ist ihr Fokus. Kernthemen sind deshalb Komplexität, Holistisches Management und exzellente Kommunikation im Business. Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen hat sie in zwei Fachbüchern („Holistisches Projektmanagement“ und „Resilienz im Projektmanagement“) sowie zahlreichen Veröffentlichungen weitergegeben.

www.denk-system.com