Coach & Trainer Award 2018: Finalistin Stefanie Weßels

Generationentheater

Heute arbeiten oft vier oder fünf Generationen in einem Team. Da treffen mitunter Welten aufeinander, was die Zusammenarbeit erschweren kann. Das Generationentheater von Stefanie Weßels, eine neue Form des Stegreiftheaters, klärt spielerisch auf über die Generationen, räumt auf mit Vorurteilen und sensibilisiert für ein erfolgreiches generationsübergreifendes Miteinander.

Es holt diejenigen auf die Bühne, die auch im richtigen (Arbeits-)Leben aufeinandertreffen: vom Auszubildenden bis hin zur Führungskraft, in Gruppen von 50 bis 250 Teilnehmenden. Es greift Klischees auf und serviert diese unterhaltsam und entwaffnend. Es eröffnet neue Blickwinkel und schafft so Verständnis bei allen Beteiligten.

Direkt im Anschluss an das Theaterspiel erfolgt ein Austausch, damit das Erlebte nachhaltig in Erinnerung bleibt. Die Führungskräfte klären in einem eigenen Workshop, was das für ihre zukünftige Führungsarbeit bedeutet und was sie ändern können.

Das Generationentheater ist ein Format, das in nur sechs Stunden große und heterogene Gruppen erreicht. Es sorgt dafür, dass sich die Beteiligten zukünftig wertschätzend begegnen ungeachtet ihrer Andersartigkeit und Hierarchien. Das positive gemeinsame Erlebnis leitet einen Kulturwandel ein, von dem alle profitieren.

www.generationentheater.de