Award 2012 für Jana Höhn

Jana Höhn aus Troisdorf siegt mit Burnout-Training mit Hund

Jana Höhn aus Troisdorf ist mit dem Coach & Trainer Award des Deutschen Verbandes für Coaching & Training (dvct) e.V. ausgezeichnet worden. Sie überzeugte die die Jury it einem 90-minütigen Live-Vortrag von ihrem Konzept „Zwischen Brennen und Ausbrennen – im Gleichgewicht bleiben: Burnout-Präventionstraining für Mensch mit Hund“, das sie gemeinsam mit der Hundetrainerin Eva Payenberg entwickelt hat. 

Jury-Mitglied Gianni Liscia, stellvertretender Vorsitzender des dvct, begründet den Sieg von Jana Höhn und Eva Payenberg so: „Sicherlich ist das Besondere auf den ersten Blick, dass es sich um ein hundegestütztes Training handelt. Nicht zu vergessen ist aber, dass es sich um ein zentrales Thema handelt, nämlich Burnout.“

„Das Konzept der Arbeit mit Hunden ermöglicht oder erzwingt sogar einen Perspektivwechsel.“ Ist sich Jury-Mitglied W. Arndt Bertelsmann, Geschäftsführer des W. Bertelsmann Verlages sicher. „Die Teilnehmer kommen raus aus der gewöhnlichen Coaching- oder Seminar-Situation, die Seminar-Situation ist aufgelockert.“, so Bertelsmann weiter.
Besonders interessant an dem Gewinner-Konzept findet Jury-Mitglied Mirjam Robotta, HR Business Partner der Enchilada Unternehmensgruppe, dass es mit Hunden durchgeführt wird. „Aus der Praxis hat sich gezeigt, dass das innovative Konzept von Jana Höhn und Eva Payenberg damit einerseits für Hundehalter geeignet ist, andererseits aber auch im Rahmen eines Seminars angewendet werden kann und die Teilnehmer neue Perspektiven und neue Seiten an sich kennen lernen.“, erläutert Mirjam Robotta die Entscheidung der Jury.

Als Diplom-Sozialpädagogin ist Jana Höhn seit 1998 als Beraterin, Trainerin und Coach in unterschiedlichen beruflichen Kontexten tätig. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in gezielten Trainings zu zwischenmenschlicher Kommunikation, Konfliktbewältigung, Mitarbeiterführung und Burnout-Prävention.

Zu den Nominierten zählte Axel Janßen aus Hamburg mit seinem Trainings-Konzept „Systemisches Präsentationstraining“, ein Präsentationstraining, das sich vornehmlich an die Zielgruppe leitender Führungskräfte richtet. Auch Anique Bettina Heise aus Berlin war nominiert mit „Ziele setzen und auch umsetzen – mit der ITAM-Methode“, ein Konzept, das an der Metapher Bootsmannschaft den inneren Dialog eines Menschen verdeutlicht. Diese beiden Konzepte wurden mit einer Urkunde als „Qualifiziertes Produkt 2012“ ausgezeichnet.